Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

St. Joseph-Stift

11.06.2021

Linearbeschleuniger zieht in neues Ärztehaus Sankt Marien am Krankenhaus St. Joseph-Stift

Fkb Kliniken Sjs01

Medizinisches Großgerät für niedergelassene Praxis wird per Autokran ins neue Gebäude gehoben

Am Freitag, 18. Juni, ab 8 Uhr wird ein Linearbeschleuniger für das Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie in das kurz vor Eröffnung stehende Ärztehaus Sankt Marien in der Schwachhauser Heerstr. 52a eingelassen. Um das medizinische Großgerät an seinen Bestimmungsort, einen vorgelagerten Strahlenschutzbunker, zu bringen, wird es zunächst per Autokran über das Dach des Ärztehauses gehoben und von dort aus weitertransportiert. Der insgesamt fast vier Tonnen schwere Linearbeschleuniger „Versa HD“ der Firma Elekta bildet das Herzstück des Zentrums für Strahlentherapie und Radioonkologie, dass im September seine Türen für Patientinnen und Patienten öffnet.

Mit dem knapp zwei Millionen Euro teuren Gerät werden in enger Zusammenarbeit mit den Ärztinnen und Ärzten des St. Joseph-Stift Krebs- und Schmerzpatientinnen und -patienten behandelt. Dabei kommen moderne Bestrahlungstechniken wie Stereotaxie (SGRT) oder oberflächen-gesteuerte Radiotherapie (SGRT) zum Einsatz. Dadurch ist es unter anderem möglich, Patientinnen und Patienten noch präziser zu behandeln. Auch eine besonders schonende Form der Brustbestrahlung wird hiermit angeboten.

Mit dem Ärztehaus Sankt Marien an der Stelle des ehemaligen Schwesternwohnheims ergänzt der Träger des Krankenhauses, der Verein für das St. Joseph-Stift, das bereits große ambulante medizinische Angebot am Standort um weitere Disziplinen. Insbesondere im Bereich der Frauenheilkunde bietet das Haus damit ein vollumfängliches Behandlungsspektrum.

Für das Zentrum für Strahlentherapie und Radioonkologie ist es bereits die dritte Praxis im Norddeutschen Raum. Es ist darüber hinaus im Stadtteil Bremen-Gröpelingen und Westerstede vertreten. Die Leitung der Praxis im Ärztehaus Sankt Marien übernimmt Privatdozent Dr. med. habil. Mirko Nitsche.

Aktuelles

DIAKO zahlt seinen Beschäftigten Corona-Prämie

Linearbeschleuniger zieht in neues Ärztehaus Sankt Marien am Krankenhaus St. Joseph-Stift

RKK-Chefärzte auch 2021 auf der Focus-Liste der Top-Mediziner in Deutschland

Bundesweiter „Aktionstag gegen den Schmerz“

DIAKO und Wacken: Blutspende

St. Joseph-Stift mit Zertifikat Silber der „Aktion Saubere Hände“ ausgezeichnet

Innovationspreis für "Gemeinsamen Tresen"

Unser Planet auf der Intensivstation

Unsere Schulterchirurgie: sehr gut!


Hörakustik Schmitz spendet Schwachhauser Klinik 1.000 Ohrenretter

Zertifizierung zum lokalen Traumazentrum

Diakonissenmutterhaus und DIAKO werden Kooperation ausbauen