Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Rotes Kreuz Krankenhaus

29.09.2017

Skills-Kurs: Training für den chirurgischen Alltag

 Tv 9913

Wie lernen und trainieren Assistenzärzte chirurgische Fertigkeiten vor dem Einsatz im OP? Im Rotes Kreuz Krankenhaus wurde hierzu ein interdisziplinärer chirurgischer Trainingskurs ins Leben gerufen. Junge Ärzte in der Weiterbildung der Fächer Allgemein- und Viszeralchirurgie, Gefäßchirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie trainieren an Modellen unter Aufsicht von erfahrenen Chef- und Oberärzten ihre technischen Fertigkeiten.

Künstliche Gelenke und Bauchhöhlen, sogenannte Boxtrainer, ermöglichen die Übung minimal-invasiver OP-Techniken. Modelle für Nahttechniken an künstlichem Darm und Gefäßen erweitern das Trainingsangebot. Die regelmäßig geplante Veranstaltung stellt einen weiteren Baustein im Weiterbildungsangebot für chirurgische Assistenten am RKK dar.

Aktuelles

Christliche Krankenhaus­hilfe begeht 40. Jubiläum

Skills-Kurs: Training für den chirurgischen Alltag

Dr. Werner Jackstädt-Stiftung fördert Studie zur akuten Nierenschädigung bei Hochbetagten

Prof. Dr. Ralf Skripitz bei NDR „Visite“

Praktische Hilfe am Krankenbett und in der Demenzbetreuung

Großer Wurf: RKK holt Hightech-Hybrid-OP nach Bremen

Darmkrebszentrum erneut zertifiziert

Leuchtendes Gewebe für mehr Patientensicherheit im OP

EPZ erfolgreich rezertifiziert

Das DIAKO feiert 150-jähriges Bestehen

Was macht eigentlich eine… Patientenfürsprecherin?

Infektionsgefahr bei Venen­verweil­kanülen verringert