Freie Kliniken Bremen — Vierfach umsorgt

Tiefenmuskulatur

Wahre Stärke kommt von innen

Eine kräftige Tiefenmuskulatur hilft, die Gelenke zu stabilisieren und Verletzungen oder Stürze zu vermeiden. Das Therapiezentrum Physio K am Rotes Kreuz Krankenhaus bietet spezielles Training mit Tiefgang.

Von Dorothee Weihe

18-14
Auch beim Training gilt: Auf die richtige Mischung kommt es an. Welche die individuell beste ist, wissen Dr. Ingo Arnold und Physiotherapeutin Carolin Steudel .

In den verborgenen Schichten unseres Körpers liegt der wahre Grund für Stabilität, Gleichgewicht und Körperspannung: die Tiefenmuskulatur. Sie ist das unsichtbare Stützkorsett des Körpers. Werden die kleinen, tief liegenden Muskeln jedoch im Alltag durch wenig Bewegung und langes Sitzen zu wenig beansprucht, verlieren sie ihre stabilisierende Schutzfunktion. »Auch das zunehmende Alter sorgt dafür, dass Gleichgewicht, Orientierung und Reaktionsfähigkeit des Körpers abnehmen«, sagt Dr. Ingo Arnold, Chefarzt der Klinik für Orthopädie und operative Rheumatologie sowie Ärztlicher Leiter des Physio K. Ob beim Gehen, Sitzen, Joggen oder Springen: Unser Körper muss am Tag viele Bewegungen ausbalancieren und Stöße abfangen. Die Körpermitte nimmt die unterschiedlichen Kräfte auf und leitet sie in die Gelenke weiter. Ist die Tiefenmuskulatur schwach, kommt es leichter zu Verletzungen, ältere Menschen stürzen öfter.

18-15

Tiefe Muskelschichten gezielt trainieren

Auch die Gelenke sind umgeben von unsichtbaren Muskelhelfern, die leicht vergessen werden. »Zur Vorbereitung auf beispielsweise eine Kniegelenkersatz-Operation sollte die umgebende Kniemuskulatur gezielt trainiert werden. Je besser die Muskeln arbeiten, desto mehr Halt und Führung geben sie dem neuen Gelenk. Trainierte Patienten sind früher wieder fit und haben weniger Schmerzen«, weiß Dr. Arnold. Beweglichkeit und Kraft entstehen durch das koordinative Zusammenspiel von Oberflächen- und Tiefenmuskulatur und können mit sensomotorischem Training gefördert werden. Das Team des Physio K legt Wert darauf, dass die Sporttreibenden und Patienten auch tiefe Muskelschichten aktivieren.

Für mehr Gleichgewicht, Körper- und Gelenkstabilität empfiehlt Physiotherapeutin Carolin Steudel eine Mischung aus begleitetem Gerätetraining, Bewegungskursen, Balance- und Halteübungen. So wird Bewegung ganzheitlich und abwechslungsreich. Ein individuell erstellter Übungs- und Kursplan ermöglicht es auch Älteren und Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen, ihren Körper im Physio K optimal zu stärken. Am ›Total Gymn‹ beispielsweise setzt man das eigene Gewicht als Widerstand ein und beugt so Überforderung vor. Das Sling Training (Schlingentraining) punktet mit natürlichen, flüssigen Bewegungsabläufen und der Arbeit mit dem eigenen Körpergewicht. Balanceübungen wirken positiv auf die Körperhaltung, verbessern die Koordination und lockern verspannte Muskeln.

Wer sich zum Einzeltraining nicht motivieren kann, sollte in einer Schnupperstunde ausprobieren, ob ihm das Training in der Gruppe mehr Spaß bereitet. Ein netter Nebeneffekt: Man trifft die Kursfreunde regelmäßig und lernt neue Leute kennen.

Kontakt

Dr. Ingo Arnold
Fachlicher Leiter des Physio K
Kontakt Physio K:
0421 / 55 99-316
info@physiok.de

Physio K – gesund trainieren 

Osterstr. 1a
im Forum K am Rotes Kreuz Krankenhaus 

28199 Bremen
www.physiok.de

Das könnte Sie auch interessieren

Artikel laden

Gesundheit : Bremen 18

Inhaltsübersicht laden